FAQ - Häufig gestellte Fragen


ANZAHL:

Jede Sitzung ist eine in sich abgeschlossene Einheit. Es gibt keine Mindestanzahl an notwendigen Sitzungen. Jeder Klient entscheidet für sich persönlich., wann und wie oft er/sie kommen möchte. Manche Klienten wollen regelmäßig an sich arbeiten oder von Grund auf bei sich aufräumen und kommen daher alle 4-6 Wochen. Andere hingegen entscheiden situativ, wenn ein neues Thema oder der nächste Schritt ansteht. Als Hilfestellung besteht am Ende der Sitzung immer die Möglichkeit auszutesten, ob eine weitere Sitzung sinnvoll wäre. Ob es dann zu einem weiteren Termin kommt, obliegt natürlich dem Klienten.

 

BEZAHLUNG:

Das Honorar kann direkt vor Ort per EC-Karte, innerhalb von 7 Tagen per Überweisung oder bar bezahlt werden.

 

DAUER:

In der Regel dauert eine kinesiologische Sitzung für Erwachsene ca. 75 Minuten, mal etwas weniger, mal etwas mehr. Die Sitzungsdauer ist abhängig vom individuellen Thema und kann von Sitzung zu Sitzung variieren. Bei Kindern geht das meist schneller und dauert ca. 30-45 Minuten. 

 

KOSTEN:

Das Honorar für eine Beratungssitzung ist abhängig von der jeweiligen Sitzungsdauer. Die Höhe des Stundensatzes liegt im ortsüblichen Rahmen. Genaue Preise erhalten Sie gerne auf Anfrage.

 

KRANKENKASSE:

Die Kosten für eine kinesiologische Sitzung werden in Deutschland leider nicht von der Krankenkasse übernommen.

 

TELEFONISCHE SITZUNG:

Auch das ist möglich, wenn gewünscht auch gern per Skype. Der Sitzungsablauf bleibt im Grunde der selbe wie in einer face-to-face-Situation. Allerdings teste ich in einer Fernsitzung mittels einem Tensor und nicht direkt über den Muskel. Sie erhalten von mir immer direktes Feedback über das eben getestete Ergebnis.

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich über Email oder telefonisch unter der 089/3888 9606.