Begleitende Kinesiologie & Emotionscode  in München & Online


Logo Kristina Dörtok ~ Praxis für Begleitende Kinesiologie München: Erkennen, Verändern, Leichtigkeit leben!

Ich freue mich, dass Sie den Weg zu mir und meiner Energiearbeit gefunden haben.

 

Sie spüren wahrscheinlich, dass jetzt die Zeit reif ist, alte Themen zu bearbeiten, nicht mehr dienliche Denk-, Gefühls- oder Verhaltensmuster in positive Handlungsfähigkeit zu verwandeln und altes emotionales Gepäck zu verabschieden. Es geht nun darum, wieder in das persönliche Gleichgewicht zu kommen, Freiheit, Leichtigkeit und Freude zu spüren und wieder ein Stück mehr zur eigenen Essenz zu finden, richtig?

 

Schön, dass Sie da sind, denn mit dem Muskeltest, den auflösenden Methoden aus der Begleitenden Kinesiologie und dem Emotionscode darf das nun alles leicht, sanft und effektiv geschehen - ich begleite Sie damit sehr gerne. Der Muskeltest macht Ursachen und Zusammenhänge erkennbar und zeigt die passenden Lösungswege und sanften Korrekturen auf, die direkt in der Sitzung ausgeführt werden. Lesen Sie hier einige Rückmeldungen zu Erfahrungen meiner Klienten.

 

Derzeit finden meine Sitzungen telefonisch statt. Für weitere Informationen oder zur Terminvereinbarung rufen Sie mich unverbindlich unter der 089/3888 9606 an oder schreiben mir über das Kontaktformular.

  

Ich freue mich Sie kennenzulernen!



Mein Angebotsportfolio

Angebot Kinesiologie Klassik-Sitzung
Angebot Emotionscode pur-Sitzung
Angebot Herzmauer-Sitzung

Angebot Kinesiologie 7 Ebenen
Angebot System-kinesiologische Aufstellung

Hier ein paar Themen, bei denen ich Klienten schon unterstützen durfte:

Beispiele für emotionale Themen

Belastende Emotionen  lösen und positive  integrieren; Herzmauer auflösen; wieder die eigene Wahlmöglichkeit wahrnehmen.

Beispiele für mentale Themen

Blockaden und negative Glaubenssätze lösen z.B.  "ich kann nicht,  erlaube mir nicht, verdiene nicht, bin es nicht wert".

Beispiele für Persönlichkeitsthemen

Persönliche und spirituelle Weiterentwicklung; Selbstvertrauen entwickeln; sich abgrenzen lernen; Thema hinter der Erschöpfung lösen.

Beispiele für Liebe- und Beziehungsthemen

Selbstliebe; Zweifel und Sorgen in Bezug zu einer neuen/ bestehenden Beziehung; Muster lösen ("ich ziehe immer die Gleichen an").

Beispiele für Themen rund um Familie und Kinder

Familiäre Konflikthemen;  Kinderwunsch; Begleitung in der Schwangerschaft (Mutter und Kind).


Beispiele für Themen rund um Beruf und Karriere

Erfolg zulassen (dürfen); innere Auslöser zur Überforderung und Perfektionismus lösen; Konflikte mit Kollegen/ Vorgesetzten.

Beispiele für Themen rund um Schule und Studium

Lernblockaden und Stress lösen; Selbstvertrauen stärken; leichter Vorträge halten; Konzentration  und leichtes Lernen, Schreiben, Lesen, Rechnen fördern.

 

Beispiele für physische Themen

Emotionale oder  mentale Hintergründe von Beschwerden oder  Gewichtsproblemen lösen; Wunschgewicht erreichen.

Beispiele für Themen rund ums Tier

Themen hinter negativen oder destruktiven Verhaltensweisen gegenüber Menschen/ anderen Tieren lösen.

Beispiele rund ums Thema Geld und Finanzen

Fülle leben dürfen und zulassen;  Glaubenssätze wie bspw.  "Ich darf nicht mehr Geld als meine Eltern haben" oder "Ich muss mir mein Geld hart erarbeiten" lösen.



Begleitende Kinesiologie:

Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten.  Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische  oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden. Während die Begleitende Kinesiologie nach Meinung einer Vielzahl von Wissenschaftlern, ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten als Ergänzung bzw. Unterstützung einer medizinischen oder psychotherapeutischen Behandlung zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Stress beitragen kann, ist sie in ihrer Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt.